Mariengymnasium im Sommer

Das Mariengymnasium im Sommer

Informatik

Organisation des Informatikunterrichts

Das Fach Informatik wird am Mariengymnasium als Wahlpflichtfach in den Jahrgangstufen 8 und 9 und als Grundkurs in den Jahrgangsstufen 10-13 jeweils im Umfang von 3 Wochenstunden unterrichtet. Im Abitur kann das Fach Informatik sowohl als schriftliches als auch als mündliches Abiturfach gewählt werden.

Informatik im Wahlpflichtbereich der Sekundarstufe I

In den von der Gesellschaft für Informatik herausgegebenen Grundsätzen und Standards für die Informatik in der Schule heißt es in Bezug auf die Ziele des Informatikunterrichts in der Sekundarstufe I:

„Das übergeordnete Ziel informatischer Bildung in Schulen ist es, Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf ein Leben in einer Informationsgesellschaft vorzubereiten, das maßgeblich durch den verbreiteten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich geprägt ist. Jede Schülerin und jeder Schüler soll dazu in die Lage versetzt werden, auf einem der jeweiligen Schulart angemessenen Niveau den grundlegenden Aufbau von »Informatiksystemen« und deren Funktionsweise zu verstehen, um damit einerseits deren zielgerichtete Anwendung bei der Lösung von Problemen, aber auch die leichte Erschließung anderer Systeme der gleichen Anwendung zu ermöglichen.“

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, erwerben die Schülerinnen und Schüler im Informatikunterricht sowohl prozess- als auch inhaltsbezogene Kompetenzen, die langfristig und produktunabhängig nutzbar sind. Wesentlich dabei ist, dass die Lernenden nicht nur die Handhabung und Bedienung von Informatiksystem erlernen, sondern auch die dahinter verborgenen Prinzipien erkennen und verstehen.

Durch die Akzentuierung ausgewählter Themenbereiche, wie z.B. „Internet“ oder „Robotik“, wird nicht nur den aktuellen technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen Rechnung getragen, sondern es werden auch die Interessen und Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt.

Unterrichtsinhalte in der Jgst. 8: Informationsdarstellung und -übertragung, Datenschutz und Datensicherheit, Umgang mit Anwendungssoftware
  • Informationsdarstellung mit Textdokumenten
  • Informationsdarstellung mit Grafikdokumenten
  • Vernetzte Informationsstrukturen – Das Internet
  • Kryptologie – Die Lehre vom Geheimen
Unterrichtsinhalte in der Jgst. 9: Robotik, Algorithmik, Programmierung
  • Einführung in die Programmierung - Programmierung von Lego Mindstorms-Robotern
  • Roboter-Projekt zur Vertiefung der Programmierkenntnisse
  • Algorithmisches Problemlösen – Entwurf, Implementierung und Beurteilung von Algorithmen (mit Robot Karol)
  • Beschreibungssprachen: Erstellung einer Webseite mit HTML/CSS oder Gestaltung dreidimensionaler Grafiken mit POV-Ray

Informatik in der Sekundarstufe II

Der schulinterne Lehrplan für die gymnasiale Oberstufe besitzt den Anspruch, sämtliche im Kernlehrplan für das Land Nordrhein-Westfalen angeführten Kompetenzen abzudecken. Dies entspricht der Verpflichtung jeder Lehrkraft, Schülerinnen und Schülern Lerngelegenheiten zu ermöglichen, so dass alle Kompetenzerwartungen des Kernlehrplans von ihnen erfüllt werden können. Daher ist es selbstverständlich auch möglich, das Fach Informatik als mündliches oder als schriftliches Abiturfach zu wählen.

Der Informatikunterricht der gymnasialen Oberstufe geht deutlich über eine Grundbildung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien in der Sekundarstufe I hinaus. Die Schülerinnen und Schüler erwerben über rezeptive Medienanwendungen und die interaktive Nutzung von Medienangeboten in den Fächern hinaus Fähigkeiten zur kritischen und verantwortungsvollen Analyse, Modellierung und Implementierung komplexer Informatiksysteme. Dabei konzentriert sich der Unterricht stets auf fundamentale und zeitbeständige informatische Ideen, Konzepte und Methoden und schließt auch die Auseinandersetzung mit Fragen einer menschengerechten Gestaltung und der Sicherheit von Systemen sowie der Folgen und Wirkungen des Einsatzes von Informatiksystemen ein (vgl. Kernlehrplan Informatik für Sekundarstufe II, NRW).

Die Fachschaft Informatik nimmt dabei besondere Rücksicht auf die Schülerinnen und Schüler, die im Wahlpflichtbereich der Sekundarstufe I keinen Informatikunterricht hatten. Die Inhalte aus dem Wahlpflichtbereich sind keine Voraussetzung für den Informatikunterricht der gymnasialen Oberstufe.

Als Programmiersprache wird in der Sekundarstufe II die plattformunabhängige Sprache „Java“ eingesetzt. Für einzelne Unterrichtsreihen können jedoch auch andere Sprachen (z.B. SQL) verwendet werden.

Übersicht über die Unterrichtsvorhaben

Einführungsphase:

  • Was macht Informatik? - Einführung in die In­haltsfelder der Informatik (E-I)
  • Grundlagen der objektorientierten Analyse, Modellie­rung und Implementierung (E-II)
  • Algorithmische Grundstrukturen in Java (E-III)
  • Das ist die digitale Welt! – Einführung in die Grund­lagen, Anwendungsgebiete und Verarbei­tung bi­närer Codierung (E-IV)
  • Modellierung und Implementierung von Klassen- und Objektbeziehungen anhand le­bensnaher
    An­forderungsbeispiele (E-V)
  • Such- und Sortieralgorithmen (E-VI)
  • Leben in der digitalen Welt – Immer mehr Mög­lichkeiten und immer mehr Gefahren!? (E-VII)

Qualifikationsphase 1:

  • Wiederholung und Vertiefung der objektorien­tierten Modellierung (Q1-I)
  • Organisation und Verarbeitung von Daten I – Modellierung und Implementierung von Anwendun­gen mit dynamischen und linearen Datenstrukturen (Q1-II)
  • Algorithmen zum Suchen und Sortieren auf linearen Datenstrukturen (Q1-III)
  • Automaten und formale Sprachen (Q1-IV)

 Qualifikationsphase 2:

  • Organisation und Verarbeitung von Da­ten II – Modellierung und Implementierung von Anwen­dun­gen mit dynamischen nicht-linearen Daten­strukturen (Q2-I)
  • Aufbau von und Kommunikation in Netzwer­ken (Q2-II)
  • Nutzung und Modellierung von relatio­nalen Datenbanken in Anwendungskontexten (Q2-III)

Wettbewerbe und sonstige Aktivitäten

  • Teilnahme am Schüler-Wettbewerb "Informatik-Biber"
  • Unterstützung von Schülergruppen bei der Teilnahme am "Bundeswettbewerb Informatik"
  • Präsentation der Lego-Mindstorms-Roboter am "Tag der offenen Tür"

Links

Software

Object-Draw

CrypTool

Robot Karol

POV-Ray

Java SE

Greenfoot

BlueJ

Java-Editor

Unterricht

Lego Mindstorms NXT

Java-Buch "Java ist auch eine Insel"

Lernpfad: GUI-Programmierung mit dem Java-Editor

Informationen zum Fach Informatik im Zentralabitur

Sonstiges

Gesellschaft für Informatik e.V.

Informatik-Biber

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 29. September 2017 12:07

 

Newsletter

Um sich für den Newsletter "Mariengymnasium Aktuell" zu registrieren, senden Sie bitte eine E-Mail an: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Login



Kontakt

Mariengymnasium
Schleusenwall 1
46395 Bocholt

Tel.: 02871 216070
Fax: 02871 2160740

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Änderungsfahrplan der Buslinie 61

Informationen zum Änderungs­fahrplan der Buslinie 61:

Download

Nutzungsordnung für den Internetzugang

Die Nutzungsordnung für den Internetzugang kann hier heruntergeladen werden.

Download

Festschrift zum Schuljubiläum

Das Mariengymnasium gibt zum Jubiläumsjahr eine umfangreiche Festschrift "150 Jahre Mariengymnasium Bocholt" heraus. Bitten nutzen Sie für die Bestellung das folgende Formular.


Bestellformular

Zur Facebook-Seite

Kooperation


Besucherstatistik

Heute24
Gestern45
Woche508
Monat1594
Insgesamt289520

Europaschule

Comenius-ProjektDas Mariengymnasium ist als einziges Bocholter Gymnasium als "Europaschule in Nordrhein-Westfalen" zertifiziert.

mehr...

CertiLingua-Exzellenzlabel

CertiLingua-ExzellenzlabelSeit 2010 ist das Mariengymnasium berechtigt das "CertiLingua-Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen" zu verleihen.

mehr...

Erasmus+

Comenius-ProjektNach fünf Comeniusprojekten läuft nun von 2016-2018 unser erstes Erasmus+-Projekt mit dem Titel EduCareFully.

mehr...

Zukunftsschule

Native RTL SupportDas Mariengymnasium beteiligt sich als Mitglied im Netzwerk Zukunftsschulen NRW aktiv an der Entwicklung neuer Ideen zur Sicherung des individuellen Lern- und Bildungserfolgs.

mehr...