Mariengymnasium im Sommer

Das Mariengymnasium im Sommer

HomeUnterrichtSprachenNiederländisch

Niederländisch

Besonderheiten

„Die zunehmend enger werdenden, nicht nur auf die benachbarten Grenzräume (Euregios) beschränkten wirtschaftlichen, kulturellen und administrativen Verflechtungen zwischen den Niederlanden, Flandern und Nordrhein-Westfalen machen die Kenntnis der niederländischen Sprache für viele Menschen in Nordrhein-Westfalen zunehmend bedeutsam. Unsere niederländisch sprechenden Nachbarländer sind inzwischen nicht mehr nur als Aus- und Einfuhrhäfen für nordrhein-westfälische Produkte wichtig, sondern öffnen sich zunehmend auch als Geschäfts- und Dienstleistungsstandorte, die gerade für junge Menschen in Nordrhein-Westfalen Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten auf dem Hintergrund eines grenzenlosen europäischen Arbeitsmarktes bieten. Neue Chancen werden eröffnet durch Abschlüsse einer grenzüberschreitenden Ausbildung, binationale Studiengänge und eine Fülle weiterer grenzüberschreitender Berufsperspektiven[…].

Der Niederländischunterricht an Gymnasien entwickelt nicht nur die für grenzüberschreitende Verständigung erforderlichen sprachlichen Kompetenzen, sondern fördert in konkreten Anwendungsbezügen auch die interkulturelle Handlungsfähigkeit.“

(Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Kernlehrplan für das Gymnasium – Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen, Niederländisch, Frechen: Ritterbach, 2009, S. 10)

Ziele und Inhalte

Die Ziele, welche anstreben die Schülerinnen und Schüler zu dieser interkulturellen Handlungsfähigkeit zu befähigen, werden in Form von Kompetenzen formuliert. Diese basieren auf Standards, die dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen: Lernen, lehren, beurteilen (GeR) entnommen sind. Es handelt sich um folgende Leitziele:

  • funktionale kommunikative Kompetenzen wie das Hörverstehen/Hör-Sehverstehen, Sprechen, Leseverstehen, Schreiben und Sprachmittlung,
  • interkulturelle Kompetenzen wie das Verständnis für andere kulturspezifische Denk- und Lebensweisen, Werte, Normen und Lebensbedingungen entwickeln und mit der eigenen Kultur  tolerant und kritisch vergleichen,
  • methodische Kompetenzen für das lebenslange selbstständige (Fremd-) Sprachenlernen.

(vgl. Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Kernlehrplan für das Gymnasium – Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen, Niederländisch, Frechen: Ritterbach, 2009, S. 11)

Niederländisch in der Sekundarstufe I als Wahlpflichtfach in den Klassen 8 und 9

In der Sekundarstufe I wird mit dem Lehrwerk Taal vitaal op school, Band I und II gearbeitet. Die Inhalte des Faches orientieren sich an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, um ihnen eine alltägliche Kommunikation und Interaktion im Nachbarland zu ermöglichen. Hierzu gehören beispielsweise folgende Bereiche (vgl. Taal vitaal op school I/II):

  • Kontaktaufnahme, Sich jemandem vorstellen
  • Tagesabläufe beschreiben
  • Essen und Trinken
  • über Vergangenes und Zukünftiges berichten
  • etc.

Niederländisch in der gymnasialen Oberstufe

In der Einführungsfase (N8) und der Qualifikationsfase werden aufbauend auf den oben genannten Inhalten folgende Themenfelder erarbeitet (vgl. Schulinternes Curriculum, Vorgaben für das Zentralabitur unter: http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/fach.php?fach=20):

  • Ganzschrift/Jugendroman
  • Das Leben der Anne Frank
  • Landeskunde ‘Typisch Nederlands‘
  • Krant in de klas (Zeitungsprojekt)

Themen des Zentralabiturs:

  • Individuelle Entfaltung und Solidarität vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen über Grenzen und Toleranz in den Niederlanden
  • Deutschland und die Niederlande als Nachbarn: Besatzung und Judenverfolgung, grenzüberschreitenden Zusammenarbeit
  • Erfolge und Probleme der Integration von Bevölkerungsgruppen mit Migrationshintergrund in den Niederlanden und Belgien
  • Wasser als Thema uns Motiv in der niederländischen Literatur
  • Kulturelle Identität in Belgiens Hauptstadt: Historische und aktuelle Aspekte des Sprachenstreits

Angaben zu Wochenstunden und Kursarbeiten/Klausuren

Jgst. Wochenstunden Kursarbeiten/Klausuren
pro Halbjahr
WP 8 + 9
3
2
EF (10) neu
4
2
EF (10) fortg.
3
2
Q1 (11)
4
2
Q2 (12)
4
2

Der deutsch-niederländische Schüleraustausch in der EF

Seit einigen Jahren unterhalten wir Kontakte mit dem Teylingencollege in Noordwijkerhout. Der Austausch, bestehend aus zwei Besuchen von je einer Woche, findet im Frühjahr in Bocholt (~April) und im Herbst in Noordwijkerhout (~September) statt. Sowohl der Besuch der niederländischen Gäste in Bocholt, also auch unser Gegenbesuch in Noordwijkerhout wird durch Unterbringung der jeweiligen Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien organisiert.

Auf dem Programm stehen jedes Jahr spannende und unterhaltsame Begegnungen mit der jeweils fremden Sprache und Kultur. Es handelt sich dabei um Exkursionen mit kulturellen Veranstaltungen sowie um selbstgestaltete Programmpunkte der Schülerinnen und Schüler, in denen sie sich mit der anderen Kultur vertraut machen und Spaß an der fremden Sprache entfalten können. Eines der wichtigsten Ziele ist hierbei die Schülerinnen und Schüler zu motivieren sich mit der niederländischen Sprache auseinanderzusetzen.

Ausblick

Das CertificaatNederlandsAlsVreemdeTaal

Dies ist ein offizielles, international anerkanntes Niederländischzertifikat, das durch die Universität Leuven entwickelt wurde. Schülerinnen und Schülern kann so das Einschreiben an manchen niederländischen Universitäten erleichtert werden, da sie zusätzlich keine Nachweise über die Kenntnis der niederländischen Sprache vorlegen müssen. Die Schülerinnen und Schüler werden in den Kompetenzen (hören, hören/sprechen, lesen und schreiben) auf ihre niederländischen Sprachkenntnisse hin geprüft. Sie können das Zertifikat in verschiedenen Bereichen erlangen wie z. B. für Tourismus und Alltag, aber auch für Akademische Sprachfertigkeiten.

Am Mariengymnasium ist die Abnahme dieses Zertifikats in Planung.

Weitere Informationen unter:

http://www.cnavt.org/main.asp


Mündliche Prüfungen ab dem Schuljahr 2014/15

In der gymnasialen Oberstufe wird erstmals für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium und an der Gesamtschule und für Studierende an Weiterbildungskollegs, die im Jahr 2014/15 in die Qualifikationsphase eintreten, in einem der ersten drei Halbjahre der Qualifikationsphase eine Klausur in den modernen Fremdsprachen durch eine mündliche Prüfung ersetzt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 20. November 2012 18:09

 

Newsletter

Um sich für den Newsletter "Mariengymnasium Aktuell" zu registrieren, senden Sie bitte eine E-Mail an: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Login



Kontakt

Mariengymnasium
Schleusenwall 1
46395 Bocholt

Tel.: 02871 216070
Fax: 02871 2160740

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Informationen für Grundschuleltern

In dem Flyer "Start in Klasse 5" finden Sie Informationen zu den Wahlmöglichkeiten am Mariengymnasium.

Information zur Schulform Gymnasium

Newsletter

Der Newsletter Oktober 2017 ist erschienen.

Download

Nutzungsordnung für den Internetzugang

Die Nutzungsordnung für den Internetzugang kann hier heruntergeladen werden.

Download

Festschrift zum Schuljubiläum

Das Mariengymnasium gibt zum Jubiläumsjahr eine umfangreiche Festschrift "150 Jahre Mariengymnasium Bocholt" heraus. Bitten nutzen Sie für die Bestellung das folgende Formular.


Bestellformular

Zur Facebook-Seite

Europaschule

Comenius-ProjektDas Mariengymnasium ist als einziges Bocholter Gymnasium als "Europaschule in Nordrhein-Westfalen" zertifiziert.

mehr...

CertiLingua-Exzellenzlabel

CertiLingua-ExzellenzlabelSeit 2010 ist das Mariengymnasium berechtigt das "CertiLingua-Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen" zu verleihen.

mehr...

Erasmus+

Comenius-ProjektNach fünf Comeniusprojekten läuft nun von 2016-2018 unser erstes Erasmus+-Projekt mit dem Titel EduCareFully.

mehr...

Zukunftsschule

Native RTL SupportDas Mariengymnasium beteiligt sich als Mitglied im Netzwerk Zukunftsschulen NRW aktiv an der Entwicklung neuer Ideen zur Sicherung des individuellen Lern- und Bildungserfolgs.

mehr...